Dienstag, 6. Dezember 2011

Eine popkulturelle Herstory - 6: Daisy Duck

Die Donaldist_innen unter uns wissen es schon lange: Ohne Daisy Duck wäre Entenhausen nur halb so unterhaltsam. Als moderne Ente muss sie sich nicht auf einen Erpel festlegen und flirtet stattdessen mit Donald Duck und Gustav Gans gleichermaßen. Einer Systemanbiederung in Form einer Hochzeit stimmt sie in letzter Konsequenz nie zu, auch wenn sie die ewige Verlobte Donalds ist.

Verheiratet ist Daisy also nicht mit Donald. Den gleichen Nachnamen teilen die beiden aufgrund familiärer Verbindungen. Daisy ist wohl die Cousine Donalds.

Daisy ist inzwischen 70 Jahre alt. Kaffeekränzchen mit ihren Freundinnen Minni Maus und Klarabella Kuh gehören zu ihren Lieblingsbeschäftigungen. Sie sind alle Mitglieder der Chit-Chat-Society.  Sie genießt aber auch das kulturelle Angebot in Entenhausen: Kino, Theater... oder sie löst als ihr Alter Ego Phantomine spannende Fälle! 


Ihre mütterliche Seite kann Daisy bei Daisys Neffen Tick Trick und Track und ihren Nichten Dicky, Dacky und Ducky (engl. April, May und June hört sich deutlich besser an...) ausleben. 

Manchmal ist Daisy ziemlich aufbrausend und steht Donald in der Hinsicht in nichts nach! In Sachen Intelligenz überflügelt sie ihn dagegen locker.

Kommentare:

  1. klarabella kuh hatte ich ja total vergessen! :)

    AntwortenLöschen
  2. ich wusste gar nicht, dass die jungs eigentlich april, may und june heißen. gefällt mir auch viel besser!

    AntwortenLöschen
  3. die mädels heißen so... die jungs heißen im original huey, dewey und louie ;)

    AntwortenLöschen